Artikel getaggt mit ‘design’

Damian Hirst

Die Kunst von Damien Hirst erin­nert mit eini­gen sei­ner Kunst­wer­ken an den Film The Cell. In die­sem wird ein Pferd mit einer Com­pu­ter­si­mu­la­tion in meh­rere Schei­ben geschnit­ten. Bei Damien Hirst ist auch der Tod kein Tabu­thema für die Kunst.

Zu sei­nen bekann­tes­ten Wer­ken gehö­ren meh­rere in Form­al­de­hyd ein­ge­legte Tier­kör­per sowie ein mit Dia­man­ten besetz­ter mensch­li­cher Schä­del mit dem Titel ‘For the Love of God’

Mehr …

William George Wadman, Photographie

Die Bil­der von Wil­liam George Wad­man erzäh­len eine Geschichte. Sicher kann man, wenn die Bil­der in einer ande­ren Rei­hen­folge auf­tau­chen, auch eine ande­ren Geschichte erzäh­len, aber es ist zu früh am mor­gen um sie mir aus­zu­den­ken… Auf sei­ner Web­site gibt es noch viel mehr.

Mehr …

Fine Kohl, ‘ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST’

Fine Kohl’s Buch ‘ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST’ habe ich bei behance.net ent­deckt und es hat mich umge­hauen. Ich finde es groß­ar­tig, vor­al­lem die Falt­ele­mente gefal­len mir sehr.

Mehr …

bio-bak.nl, website

Ich war erst ein wenig über­for­dert mit die­ser Web­seite, bis ich den Metall­de­tek­tor gefun­den habe, mit dem ich dann die Gegen­stände fand, die es zu fin­den galt. Hier kommt man aus dem Scrol­len nicht mehr raus, denn die Seite ver­teilt sich auf einer Flä­che von 1000 Mega­pi­xels. Gran­diose Seite mit vie­len ver­steck­ten, humor­vol­len und kunst­vol­len Gimmicks.



lnk: bio-bak.nl

Cat Davison, Designer

Cat Davi­son erstellt diese Figu­ren aus alten Schallplatten.


Mehr …

Nach oben