Nüch­tern, prä­zise und men­schen­leer begibt sich Jür­gen Chill in sei­nen Foto­ar­bei­ten auf die Spu­ren­su­che des Lebens und Trei­bens in pri­va­ten Bereichen […]

…wie Gefäng­nis­zel­len und Bor­delle des Pro­sti­tu­ti­ons­mi­lieus. Dabei foto­gra­fiert er die Räum­lich­kei­ten aus der Sicht der Zim­mer­de­cke. Ein inter­es­san­ter Ansatz… Der Pho­to­graph stammt aus Essen.